Deutsch – Journalist, Journalist – Deutsch

23 Nov

Sportjournalisten sind ein ganz eigenes Völkchen. Die Überschriften sollen möglichst genial sein, der Text vor Qualität nur so strotzen und der Umgang mit verschiedenen Medien wird bravourös bewältigt. Zumindest in der Theorie.
Was Journalisten schreiben und was sie wirklich meinen – die Experten erklären den Fußball der Journalisten für Fans.

 

Bayern – Hoffenheim:

Kicker: Bayern spaziert weiter

Ach man, die Bayern. Das ist so langweilig, wie zum Teufel soll ich das verkaufen? Ich will jetzt nur noch weg… Ein Spaziergang wäre gut, ja ein Spaziergang. Noch schnell den Text schreiben.

Gute und mutige erste zwanzig Minuten reichten der TSG Hoffenheim in München nicht.

Mal ganz ehrlich, wir wissen alle, dass das hier einfach eine Watschn war. Aber ein bisschen Spannung muss ich auch vortäuschen.

 

Bild: Schweinsteiger: Dieser Moment hat mein Herz berührt.

Scheiß auf das Spiel, das gewinnen sie eh. Lasst es menscheln, das wollen die Leute sehen! Emotionen! Tränen! Und noch eine Katze dazu. Katzen gehen immer.

Er bekam mehr Beifall als alle Tore!

Schweinsteiger, Schweinsteiger, Schweinsteiger. Achja, nebenbei wurde auch Fußball gespielt. Aber guckt mal hier, Schweinsteiger!

 

Spiegel: Schweinsteigers Rückkehr: Was fürs Herz

Wir sind besonders clever und berichten nicht über das Spiel, sondern über den Schweinsteiger! Da kommen die anderen nie drauf! Wir vom Spiegel sind einfach gewitzt.

Die Bayern waren schon immer gut darin, vermeintlich banale Ereignisse mit entsprechendem Pathos zu überhöhen.

Und wir erst. Wir sind quasi die Bayern der Medienlandschaft. Nur weniger erfolgreich. Und deutlich schlechter bezahlt.

 

Schalke – Wolfsburg:

 

Kicker: Gelsenkirchen ist für Wolfsburg weiter keine Reise wert.

Hah! Ich kann Statistiken lesen! Und daraus Metaphern bauen! Das nennt man Datenjournalismus, ihr lesender Pöbel!

So brachte Schalke den knappen Vorsprung über die Zeit.

Mehr Glück als Verstand! Dabei hatte ich schon so eine schöne Di Matteo-Krise Schlagzeile und dann gewinnen sie das Spiel doch noch, Frechheit!

 

Spiegel: Wolfsburgs Niederlage auf Schalke: Schlechte Spione

Was für eine gewitzte Nebenhandlung wir hier ausgegraben haben! Die hat zwar nichts mit dem Spiel zu tun, lässt uns aber wie investigative Journalisten dastehen. Wenn wir jetzt noch einen Hashtag verwenden, brechen wir damit das Internet.

Die wilde Schlacht zwischen dem S04 und dem VfL wäre auch ohne ihren erstaunlichen Epilog ein Fußballwerk von prächtigem Unterhaltungswert gewesen.

Und wieder zwei Metaphern für dasselbe in einem Satz untergebracht. Ob die Leser je von unserem redaktionsinternen Metaphern-Schwein erfahren…?

 

Bild: Schalke siegt mit Jogi-Taktik

Weltmeister ziehen immer. Und der Jogi gleich doppelt. Und für die 80 Millionen Bundestrainer schreiben wir auch noch Taktik dazu.

Di Matteo überrascht mit neuem System

Juhu! Das wird Klicki-Bunti mit tollen Grafiken! Und Animationen! Und und und! Zu Wolfsburg machen wir aber nichts, das liest eh keine Sau.

 

Paderborn – Dortmund:

 

Kicker: SCP mit gefühltem Sieg

Erst treten wir ihre Stars kaputt, dann klauen wir ihnen ein Punkt. Wenn es einen Fußballgott gibt, hasst er den BVB.

Paderborn erkämpft sich einen Punkt

Ertritt. Ertritt sich einen Punkt.

 

Bild: Reus wieder kaputt

Verben sind für Weicheier, Intellensdozenten und Spiegel-Leser.

Schiri Stark gibt zu: „Ich hätte Rot zeigen müssen“

Der Schiri war schuld! Immer diese Pfeifen, das gibt’s ja gar nicht. Der Typ ist ja auf beiden Augen blind! Also los, klickt den Artikel und lasst ein bisschen Stark-Hass da.

 

Spiegel: Horror in der Blechdose

Clever. Das verstehen zwar die Leser nicht, aber das ist egal. Wir sind der Spiegel, wir schreiben, die Leser zerbrechen sich darüber den Kopf. So läuft das eben.

Schiedsrichter Stark über Foul an Reus: „Rot wäre richtig gewesen“

Shit, die Bild war schneller und hat ne Top-Überschrift. Komm, lass uns die einfach umschreiben, das merkt eh keiner.

 

 

Advertisements

Eine Antwort to “Deutsch – Journalist, Journalist – Deutsch”

  1. Mats Beckmann November 25, 2014 um 1:22 pm #

    Genialer Artikel! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: