Saisonvorschau – die Bayernjagd – Teil 1

20 Aug

Mia san Meister. Die letzten zwei Jahre der Bundesliga waren von einer ungeheuerlichen Bayern-Dominanz geprägt. Erst hat Heynckes alles weggerockt, dann kam Guardiola und viele Gegner sind vor ihm und seinen Überbayern in Ehrfurcht erstarrt. Aber das ist jetzt vorbei. Jetzt kommt wieder mehr Spannung auf, es sind wieder Gegner in Sicht.

Bayernjagd

Die Bayernjäger

Derer gibt es in dieser Saison zwei: Zuerst wären da die ewigen Dortmunder mit ihrem liebenswerten Rage-Kloppo. Zwar musste der BVB den Abgang von Lewandowski verkraften, dafür kamen mit Immobile, Ramos und Ginter gute Verstärkungen. In der Vorbereitung haben dazu Mkhitaryan und Aubameyang angedeutet, dass das ihre Saison werden könnte. Die letzte Saison patzte der BVB noch zu oft, dieses Jahr ist der Kader etwas breiter und kann Ausfälle besser abfangen. Mit Dortmund muss man in diesem Jahr rechnen.

Der zweite Bayernjäger wird Bayer Leverkusen. Ja, richtig gelesen, Vizekusen. Die Neuverpflichtungen der Werkself werden sich als Volltreffer erweisen. Calhanoglu und Kießling scheinen wie für einander gemacht, Son und Bellarabi dribbeln alles in Grund und Boden und als Ersatz stehen das Supertalent Brandt und die Lebensversicherung Drmic bereit. Die offensive Ausrichtung von Roger Schmidt wird vielen Teams zu denken geben und endlich auch die großen Zwei wieder fordern.

Ich erwarte in diesem Jahr einen Titel-Dreikampf. Einerseits weil Dortmund und Leverkusen eine gute Saison spielen werden und andererseits weil die Bayern mit den Folgen der WM, den vielen Verletzungen und der fehlenden Ruhephase für die Weltmeister zu kämpfen haben wird. Es wird spannend, es wird eng, es wird wieder so, wie es immer sein sollte. Allerdings bleibt der Abstand zum restlichen Feld der Liga bestehen.

 

Die Besten vom Rest

Schalke ist Schalke und bleibt Schalke. Trainer Keller hat Riesentalente wie Draxler, Meyer oder Goretzka, kann aber auch in dieser Saison nicht beweisen, dass er ein guter Jugendförderer ist. Es wird wieder kriseln, die Boulevardblätter versuchen Kellers Abgang herbeizuschreiben und dann wendet sich auf Schalke alles wieder zum Guten. Derselbe Wahnsinn wie jedes Jahr eben.

Eine große Rolle werden in diesem Jahr die Hoffenheimer ausfüllen. Die Ballermänner und Spektakel-Spezialisten aus Sinsheim haben mit Baumann, Twittergott Bicakcic und Eintrach-Urgestein Schwegler ordentliche Defensivkräfte verpflichtet und konnten die Offensive weitestgehend halten. Und die hat Bock und wird sich wieder durch die Strafräume dieser Republik ballern. Allen voran Kevin Volland, der in dieser Saison groß herauskommt. Und Hoffenheim in die Europa League bringt.

Da kommen auch die Wölfe wieder hin. Wer dermaßen aufrüstet, kann nicht jahrelang nur im Mittelfeld spielen. De Bruyne, Gustavo, Hunt und jetzt auch noch der Lord Bendtner – zumindest für BILD und Co. ist Wolfsburg ab jetzt interessant. Kostprobe gefällig?

 

Unter Hecking spielen die Wölfe wieder solide, aber zur Spitze reicht es einfach nicht. Dazu fehlt ein Fünkchen Emotion, Ehrgeiz und Identifikation mit dem Verein. Geld schießt Tore, gewinnt alleine aber keine Meisterschaften.

Teil 2 kommt morgen – Wiederkommen lohnt sich.

Advertisements

Eine Antwort to “Saisonvorschau – die Bayernjagd – Teil 1”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: