Falsche Neun, echter Stürmer oder gar keine Tore – das Angriffsdilemma

16 Jun

Endlich ist es soweit, Deutschland startet gegen Portugal in die WM. Während beim Gegner alle Augen auf CristiEgo Ronaldo gerichtet sind, hat die einstige Stürmernation keinen absoluten Topangreifer. Eigentlich haben wir so gut wie keine Stürmer, nur noch den ewigen und langsam greisen Klose. Man stellt sich heute deswegen zurecht die Frage, wenn man da vorne eigentlich hinstellen soll. Das Turniertier Müller? Das ewige Talent Götze? Den unscheinbaren Magier Özil? Oder den rüstigen Rentner Klose? Wie wird sich der Bundesjogi entscheiden? 1, 2 oder 3. Letzte Chance…

123

 

Rumsteh-Klose:

Für Klose spricht seine Erfahrung und seine unfassbare Torquote. Der Mann steht eigentlich immer richtig und macht sein Tor. Problematisch ist, das Klose nunmal älter wird. Er hat nicht die Aggressivität, nicht das Tempo und nicht die Zweikampfhärte eines Mittelstürmers. Ein Benzema oder Diego Costa sind ihm deutlich überlegen. Seine Wahl wäre zumindest vom Papier her der echte Stürmer. Wenn Klose spielt, dann ist er eher der mitspielende Stürmer, das Kopfballungeheuer, der Mann am richtigen Platz. Seine Wahl kann aber auch zum Zonk werden, wenn er die Portugiesen nicht ausreichend am Spielaufbau hindern kann. Aber Klose kann man immer bringen, irgendwie ist er einfach ein Turniertier. Und am Ende steht er doch einfach richtig.

Zwergengötze:

Götze ist das Versprechen des Jahrzehnts im deutschen Fußball. Ob man sich dabei versprochen hat, ist noch nicht ganz raus. Der Junge hat mehr Talent als Körpergröße, kann sich aber nicht wirklich gegen die Konkurrenz im Team durchsetzen. Und die einzige momentan vakante Position in der deutschen Elf ist wohl die der Nummer 9. Auf seiner Paradeposition hinter den Spitzen vertraut Jogi weiter Özil, daher kann das eine ganz bittere WM für Götze werden. Wenn er eingesetzt wird, dann auf der falschen Position. Kopfballduelle wird Götze in diesem Leben wohl nicht mehr für sich entscheiden. Seine brilliante Technik kann er als falscher Neuner nur bedingt einsetzen. Für mich auf der Neun die falsche Wahl. Er kann nur auf einen schwächelnden Özil hoffen.

Müllertier:

Thomas Müller ist ein Phänomen. Keiner kann so lange unsichtbar sein oder nur Bockmist fabrizieren, nur um in der 85. Minute plötzlich doch eine Weltklasse-Aktion zu bringen. Der Mann ist unberechenbar, für den Gegner und die eigene Mannschaft. Irre Laufwege, unnachgiebiger Kampf und eine krasse Siegermentalität sprechen für den Bayern. Seine beste Position ist nicht die Neun, aber er ist wohl die ehrlichste Wahl. Klose ist altersbedingt eine Notlösung und Götze sollte eher Özil ersetzen. Und hey, der Mann ist amtierender WM-Torschützenkönig! Alleine deswegen fühlt sich die Wahl von Müller richtig an. Also liebes Müllertier, geh und verteidige deinen Titel! Mehr wollen wir ja gar nicht. Außer den WM-Titel, vielleicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: