Ich hab die Haare schön – der Frisurenvergleich

26 Mai

Mats Hummels (der schöne Mats)

Der Schönling der deutschen Elf lässt seit der letzten WM sämtliche Frauenherzen höher schlagen. Er gehört prinzipiell zu den Spielern, die jede Frau mit Namen kennt. Ob das an seiner spielerischen Klasse oder seiner lässigen Frisur liegt, lasse ich mal dahingestellt.

 

Dante

Der King of Afro darf für Brasilien auf der Bank sitzen und erzeugt bei circa jedem viel Neid aufgrund seiner Haarpracht. Noch perfekter kann ein Afro gar nicht sein, Dante erhöht damit seine Körpergröße um gefühlte 15 Zentimeter um ja jedes Kopfballduell zu gewinnen.

 

Mario Balotelli

Bei Balotelli geht die Frisur als Teil der Kriegsbemalung durch. Mit seinen formschönen Kringeln lässt er jeden Gegner mit einem Stirnrunzeln zurück und kann die so gewonnene Zeit nutzen, um vorbeizulaufen. Zudem ist sein Kopfschmuck aerodynamisch wertvoll, wäre Balotelli ein Rennwagen, tja, dann wäre er ein noch schnellerer Rennwagen.

 

Benzema

Nein, ich weiß nicht, ob Benzema einfach nur eine Wette verloren hat, sein Frisör plötzlich weg musste oder seine Frau ihm nachts den Kopf rasiert hat. Was ich aber weiß: Das ist der wohl erbärmlichste two-face-Cosplay-Versuch aller Zeiten. Das erschreckende daran: Auch damit wird man Frisurenmodel für die Kids von heute.

 

Neymar

Warum Neymar so aussieht? Weil er es kann. Und weil er der Welt beweisen will, was es bedeutet Neymar zu sein. Trotz beschissener Frisur ist er immer noch brilliant, begehrt und der Held einer ganzen Nation. I do what I fucking want. Und die Meute applaudiert, ich inbegriffen.

 

Cristiano Ronaldo

Na klar, Ronaldo darf auch in dieser Liste nicht fehlen. Immerhin ist er der einzige Spieler, der in der Halbzeit nichts besseres zu tun hat, als sich eine andere Frisur machen zu lassen (so geschehen im Spiel gegen Deutschland). Wie viele Tuben Gel in der Woche für Ronaldos Frisuren sterben – geschenkt. Der Mann kann wahrscheinlich die ganze Gelindustrie aufkaufen. Um dann so rumzulaufen.

 

Kevin-Prince Boateng

Mit dieser stacheligen Version eines Igels versucht Boateng Kopfballduelle durch Mindgames zu gewinnen. Steigt der Gegner hoch, könnte er durchlöchert werden. Zudem scheint der Gelverbrauch bei Profis mit ihrem Gehalt anzusteigen. Frei nach dem Motto: Was kostet die Welt? Mir doch egal, ich bin Fußballer!

 

Marouane Fellaini

Fellaini aka „der Busch“ besticht durch das voluminöseste Haupthaar aller Fußballer. Man kann problemlos Gegenstände in seinem Haar verstecken, was wohl auch der Grund ist, warum er als ein so vielseitiger Fußballer gilt, der immer das richtige Mittel parat hat. Und falls der Belgier mal wieder schlecht spielt, kann er immerhin noch seinen Kopf in seine Haare stecken.

 

 Pirlo

Den Abschluss macht Pirlo aka „the beard“. Die Gesichtsbehaarung des Italieners – beeindruckend. Seine Frisur – lässig. Seine Spielweise – beeindruckend lässig. Wenn das Haar die Wahrheit spricht, kann nur der italienische Altmeister am Ball sein. Wäre Pirlo noch fünf Jahre älter, könnte er als Klassiker in jedem Museum der Welt ausgestellt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: