Die Niederlage des Jahres – Bayern – Real im Liveticker

29 Apr

Fazit: Für die Bayern ist es jetzt wie nach zu viel Sex. Alles was noch kommt, tut weh. Ein Hatestorm und die Häme von allen Bayernhassern, also dem größten Teil von Fußballdeutschland, ist ihnen gewiss. Geht jetzt mit gebrochenem Fußballherzen ins Bett: Der Expertenticker, der eine Umbenennung in Planlos-Ticker in Betracht zieht.

Fazit: Real gewinnt völlig verdient und das auch in der Höhe. Den Bayern ist überhaupt nichts gelungen, Madrid war mindestens eine Klasse besser. Guardiola ist entzaubert, die Mannschaft blamiert und die Champions League Geschichte. Real dagegen präsentiert sich in bestechender Form und ist in jedem Fall der Favorit im Finale in Lissabon.

Embed from Getty Images

Schluss, Aus, Ende. Zweimal Ramos, zweimal Ronaldo, 4 Real, 0 Chance Bayern.

90. Freistoß Ronaldo unter der Mauer hindurch – 4:0. Höchststrafe für die Bayern. Wie soll man die Hausherren jetzt noch weiter düpieren?

88. Ronaldo klopft einen Freistoß in die Bayern-Mauer und sorgt so für ein kleines Erfolgserlebnis für Dante und Co.

85. Schweinsteiger will noch einen bleibenden Eindruck hinterlassen und tritt Modric einen Stollenabdruck aufs Bein.

83. Wieder kommt ein Madrilene nach einer Ecke zum Abschluss, Varanes Schuss wird aber noch geblockt. Gegen Bayern wählt man am Besten die Standard-Strategie.

81. Die treuen Bayernfans verlassen bereits das sinkende Schiff. Blöd, wenn man Erfolgsfan ist.

78. Kroos verläd Xabi Alonso und zimmert den Ball über den Querbalken. Die Bayern nähern sich an. Ja, an was eigentlich? Das weiß ich jetzt auch nicht so genau, wahrscheinlich an eine etwas kleinere Schmach.

76. Götze zuckert sich einen Ball zurecht und setzt ihn dann knapp drüber. Den Mann hätte man früher bringen können.

75. Der Matchwinner Ramos verläßt das Feld und bekommt Standing Hate.

70. Knapp einstündiges Zwicken hat nicht geholfen, dieses Spiel ist tatsächlich Wirklichkeit. Wäre aber auch ein schrecklicher Alptraum gewesen.

69. Di Maria vernascht Lahm mit einem einfachen Übersteiger. Die Entzauberung der Bayern nimmt so langsam neue Maßstäbe an.

66. Ribery hat heute nicht einfach nur kein Snickers bekommen, er scheint seit Wochen gehungert zu haben. Anders ist seine Bocklosigkeit nicht zu erklären. Er hat sogar noch weniger Spielwitz als dieser Liveticker.

65. Coentrao kommt im Fünfmeterraum zum Abschluss und erhöht fast auf 4:0. Jetzt geht es nur noch darum, die Größe des Bayern-Traumas festzulegen.

64. Kroos hält einfach mal drauf und zeigt, wie es gegen Real gehen könnte. Leider knapp 64 Minuten zu spät.

62. Bale verliert ein Laufduell gegen Martinez. Bester Moment der Bayern bisher.

59. Wenn ich dieses Spiel sehe, will ich mir ein Aufeinandertreffen von Spanien und Deutschland bei der WM gar nicht ausmalen. Es gibt sie also doch noch, die Fußballzwerge.

57. Lahm will einen Ball annehmen und fällt dabei kläglich auf die Knie. Symptomatischer kann eine Szene gar nicht sein.

55. Das heutige Spiel hat mich völlig desillusioniert, Taktik und Ballbesitz scheinen nichts mehr wert zu sein. Es reicht einfach, Madrid zu sein.

53. Alaba mit der Großchance, Ramos kann aber noch retten. Schaffen die Bayern den Ehrentreffer?

51. Real will nicht mehr wirklich, Bayern kann nicht. Was nach einer typischen Situation im örtlichen Puff klingt, ist hier grausame Realität.

48. Oliver Schmidt, der alte Berufsoptimist, weiß von „5-10 guten Anfangsminuten“ der Bayern. Wohl eher von 5-10 heftigen Aussetzern.

46. Anpfiff der zweiten Hälfte. Die Bayern brauchen ein High-Five um noch weiterzukommen, Real muss noch 45 Minuten Däumchen drehen. Oder weiter Robben kloppen.

Halbzeit: So, genug gebasht. Jetzt suchen wir mal das Positive. Bayern hat 71 Prozent Ballbesitz. Das Spiel ohne Bale funktioniert aber trotzdem nicht.

Halbzeit: Die Madrilenen machen ab jetzt gerne Urlaub in Deutschland. In Gelsenkirchen, Dortmund und München empfängt man sie schließlich mit offenen Toren.

Halbzeit: Es gibt heute nicht einfach nur eine Packung, die Bayern bekommen das komplette Sortiment. Klatschen, Demütigungen, Abreibungen und Demontagen im Sonderangebot.

Halbzeit: Die halbstarken Bayern werden von royalen Königlichen heftig verdroschen. 0:3 nach 45 Minuten, zwei Standardsituationen und eine mustergültiger Konter wurden den Bayern zum Verhängnis. Aber mal ehrlich: In der heutigen Verfassung ist es ein Wunder, dass die Bayern sich nicht schon beim Aufstehen den Fuß gebrochen haben.

45. Bei den Münchnern bewirbt sich die halbe Mannschaft um den Zonk des Tages, die besten Karten hat momentan Manuel Neuer. So viele Fehler passieren ihm sonst nicht in einer ganzen Saison.

42. Pepe mimt nach einem eher harmlosen Ball gegen den Kopf den sterbenden… Bayern-Spieler und bleibt eine Minute liegen. Die Bayern sollten dankbar sein.

40. Die Bayern machen momentan mehr Fehler als die FDP im Bundestagswahlkampf. Als Belohnung dürfen sie ebenso ausscheiden.

36. Wahnsinn. Schweinsteiger patzt, Neuer will retten und patzt, Ronaldo verfehlt das Tor aus 40 Metern um circa 30 Zentimeter. Wird jetzt auch langsam patzig: der Ticker.

35. Das Ganze sieht hier so aus wie Klitschko gegen Leapai. Die Bayern müssen aber zuende spielen.

34. Real mit dem Todespunch. Konter über Benzema, Bale und Ronaldo – 3:0. Schnüff.

32. Eckball für Real. Oder sollte man Eckbale sagen?

31. Was lehrt uns der bisherige Spielverlauf? Scheiß auf Tiki-Taka, scheiß auf Spielkunst. Standards braucht das Land!

27. Ronaldo darf den ersten Konter fahren, setzt ihn aber noch daneben. Nach aktuellen Berechnungen endet das Spiel 7:0 für Real – Best-Case-Szenario

25. Erster Torversuch von Ribery, knapp vorbei. Bisher harmonieren die Bayern wie ein altes Ehepaar. Nur Missverständnisse.

24. Das Spiel ist im Prinzip schon entschieden, München müsste vier Tore schießen. Vier. So wie es aussieht, schafft das hier nur Real, bzw. Ramos.

21. Neuer lässt eine Flanke fallen, kann den Ball aber noch vor Benzema aufnehmen. Was ist denn hier los? Bayern mit dem Selbstbewusstsein der Nürnberger, der Spielanlage von Braunschweig und der Verteidigung von Hamburg. Quasi als Inkarnation der Zweitklassigkeit

20. Tja. Was soll man dazu sagen. Freistoß di Maria, Kopfball Ramos, 2:0. Uli Hoeneß verlässt das Stadion und geht freiwillig ins Gefängnis, schlimmer kann es da auch nicht werden.

19. Freistoß Real in Ronaldo-knall-euch-weg-Position. Es riecht hier nach Klatsche.

18. Oooooooch, Ronaldo hat Tränen in den Augen. Kann ob seiner Schauspielleistung wohl nicht an sich halten.

17. Dante räumt Ronaldo ordentlich weg. Scheinbar wollen sie wenigstens einen der Stars kaputt machen.

15. Ecke Madrid, Kopfball Ramos, 1:0. Drogba und 2012 lassen grüßen.

14. Madrid spielt schon jetzt auf Zeit. Macht ja auch Sinn, Ronaldo bekommt in einer Minute mehr Geld, als ich im ganzen Monat. Ach was, im Jahr. Da würde ich auch auf Zeit spielen.

11. Die Bayern irgendwie kopflos. Boateng legt di Maria per Kopfball die nächste Chance auf, der verzieht aber.

10. Pepe, Ramos und Ribery fighten das erste Mal an der Eckfahne. Ohne Ball, selbstverständlich.

9. Riesenpatzer von Neuer! Er flugkopfballt den Ball zu Bale, der Gott sei Dank das leere Tor volley nicht trifft. Hat ihm wohl das Balegefühl gefehlt.

8. Die Bayern sind momentan so gefährlich wie der HSV. Also gar nicht.

4. Thomas Müller heute wieder als Raumdeuter. Da steht das Tor, hier die Bank und dort die Tribüne. Der Mann weiß eben, wo das Tor steht.

2. Eine Minute gespielt, zwei nach vorne gebolzte Bälle von Ramos und Pepe. Die Strategie steht also weiterhin.

1. Anstoß, 16 Grad und ein milder Wind. Ronaldos Frisur hält.

20:44 Pep vertraut wieder auf die Mandzukic-Variante im Sturm. Also Flanke, Kopfball, Brechstange, Tor. Ganz einfach.

20:43  Hoffnung macht in der Real-Aufstellung nur einer: Carvajal wurde in den letzten Jahren von Leverkusen mit dem Verlierer-Gen ausgestattet und kann das heute endlich auch auf großer Bühne zeigen.

20:42  Sergio Ramos lächelt die Bayern wissend an. Gleich darf er sie wieder treten. Ramos spielt dabei so giftig, dass Putin in Zukunft eine Prise Ramos verwendet, um unliebsame Menschen verschwinden zu lassen.

20:40 Lahm heute wieder als Außenverteidiger mit Riesenaufgaben: Schuhe zubinden, kapitänsmäßig aussehen, die Welt retten und schließlich noch Ronaldo aufhalten. In genau der Reihenfolge.

20:38  ZDF 2.0. Einfach mal einen Facebook-Screenshot einblenden. Wer ist denn der arme Social-Media-Knecht, der das Spiel nicht sehen darf, sondern elementare Grafiken ausschneiden muss?

20:36 Paul mit dem Medien-rundum-Diss. Diese schäbigen Niederschreiber aber auch immer, frech ohne Ende. Breitner hat im Übrigen sehr deutliche Geheimratsecken.

20:34 Die „lebende Legende“ Paul Breitner darf auch was sagen. Wir warten lieber auf die echten Legenden auf dem Rasen. Denn legendär wird es heute auf jeden Fall.

20:28 Olli Kahn steht neben der Champions-League-Troph… Pardon, dem Ding, und stiert das Ding an. Währendessen spielt er  mit seinen Eiern. Kahn hat sie schon einmal gefunden, jetzt sind die Bayern dran.

20:27  Das ZDF beginnt mit „Pep mit Biss“. Wollen wohl Jürgen Klopp und dessen gerichtete Zähne dissen. 1:0 ZDF

20:21  Irgendwie bin ich schon ganz wuschig. Mindestens so wuschig wie Pepe, aber noch nicht wie Dante. Der hat schließlich den Königsafro und damit die maximal Wuschigkeit.

20:17  Auf der Bayernseite steht Alaba vor einer großen Aufgabe: Er muss versuchen, genug Balekontrolle zu bekommen.

20:11  Eine entscheidende Rolle haben heute die beiden Bolz-Brüder inne. Ramos und Pepe liefern sich wieder ein Battle um den weitesten Befreiungsschlag und die Anzahl der Homeruns. Das erschreckende daran: Es hat im Hinspiel funktioniert.

Embed from Getty Images

 

20:08  Der auffälligste Madrilene im Hinspiel war Luca Modric. Der Özil für Arme mit Defensiv-Upgrade entnervte die Bayern-Offensivbemühungen und war nicht vom Ball zu trennen. Im Gegensatz zu seinen Defensivkollegen bolzt er auch nicht einfach alles nach vorne.

20:02  Zudem zeigte sich der beste Münchner Frank Ribery als launische Diva. Hoffentlich hat er heute sein Snickers bekommen.

19:58  Im Hinspiel fruchtete das Ballbesitzspiel von Guardiola nicht wirklich, die Real Taktik mit drei Wahnsinnsathleten vorne und jede Menge Hau-drauf-und-bolz-weg Verteidigern zahlte sich aus. Jetzt heißt es aufholen oder einen schäbigen Hate-Shitstorm nach dem Spiel fressen.

Das Spiel der Spiele, das vorgezogene Finale, das Halb-Vollfinale oder einfach nur Bayern gegen Real. Während die Bayern es weiter nach ihrem Mantra „Stumpf ist Trumpf und Ball ist Ball“ probieren, hat Ancelotti das Guardiola-Mantra leicht abgewandelt. „Man muss den Bale haben, um Tore zu schießen.“ Ist schon jetzt Balla Balla und vollkommen wuschig vor Vorfreude: der Expertenticker zum Spiel.

Embed from Getty Images
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: