Der Ausverkauf – Einschätzung der Situation des BVB

6 Jan

Der Top-Transfer dieser Woche war erwartbar und hat auch in Dortmund niemanden wirklich verwundert: Robert Lewandowksi wechselt im Sommer zu den Bayern und das auch noch ablösefrei. Einen adäquaten Nachfolger werden die Dortmunder  so schnell nicht finden, Lewandowskis Preisklasse ist 40 Millionen aufwärts und der BVB wird keinen Megastar einkaufen. Vielleicht entdecken sie einen vergleichsweise günstigen und effektiven Knipser, was allerdings nicht ihr momentan größtes Problem löst: Ihr Erfolg hat sie angreifbar gemacht, mit Geld kann man die BVB-Stars locken.

Zünglein an der Waage: Ilkay Gündogan

Den Anfang haben auch schon die Bayern gemacht, Mario Götzes Abgang war ein herber Verlust, den Mkhitaryan immerhin teilweise auffangen konnte. Lewandowski ist ungleich schwerer zu ersetzen, aber das eigentlich Entscheidende in diesen Wochen ist eine andere Personalie: Verlängert  Gündogan seinen Vertrag oder will er wechseln? Gündogan ist einer der besten Sechser der Welt, was natürlich Begehrlichkeiten weckt. Real Madrid und Barcelona zeigen Interesse, schließlich werden ihre Stars auch nicht jünger. Wechselt Gündogan, könnte das eine verheerende Wirkung auf die Moral der anderen Topspieler haben. Sie würden nicht alle sofort wechseln, klar, das lässt die Vertragssituation der Spieler gar nicht zu. Aber die Angebote von finanzstärkeren Clubs würden dann nicht mehr so schnell ausgeschlagen werden.

Geldregen Klopp

Über einen Geldsegen durch Transfers würde sich Kloppo eher nicht freuen. Wüten und herumschreien ist da schon wahrscheinlicher

„Echte Liebe“ auf dem Prüfstein

Klar ist, dass andere Vereine deutlich bessere Gehälter zahlen, ein Mats Hummels würde in Barcelona oder Paris sicher mehr Geld verdienen. Momentan spricht der sportliche Erfolg für den BVB, bleibt er aus, beginnt der Ausverkauf der Stars. Das Vereinsmotto „echte Liebe“ ist mehr Farce als Realität, ein Profisportler folgt dem Geld und dem Erfolg. Die Vereinsverbundenheit zum BVB hält vielleicht einen Kevin Großkreutz oder Marcel Schmelzer, andere Spieler eher nicht. Interessenten für die besten Dortmunder gibt es genug, hier eine kurze Auflistung der letzten Bittsteller:

 

Überblick der Transfergerüchte der letzten Monate:

Mats Hummels – FC Barcelona

Marco Reus – Manchester United, Chelsea London

Ilkay Gündogan – Real Madrid, FC Barcelona

Neven Subotic – Manchester United

Lucas Piszczek – Arsenal London

Nuri Sahin – Real Madrid (momentan nur Ausleihe an BVB)

 

Mit neuem Geld kann man natürlich weiterarbeiten, die Marke BVB und Klopp würde allerdings an Strahlkraft und Attraktivität verlieren. Daher hoffen wir das Beste, eine Verlängerung von Gündogan. Wer soll denn sonst die Bayern in den nächsten Jahren stoppen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: