Hamburger Haue – Rückblick auf den 8. Spieltag

8 Okt

Hamburger Haue

Nürnberg lag nach einer ordentlichen Halbzeit mit 0:1 zurück und brach dann zusammen. Es folgte eine Schmach sondergleichen, Haue aus Hamburg und die Demission Wiesingers als Cheftrainer. Die fehlende Gegenwehr in der zweiten Hälfte war erschreckend und kann nicht alleine auf die starken Hanseaten zurückgeführt werden. Es war ein Hilfeschrei nach Liga zwei, der bei weiteren derartigen Leistungen erhört werden könnte. Es brennt mal wieder beim Club und noch ist kein Feuerwehrmann in Sicht. Bis zur nächsten Woche sollte man in Nürnberg ein Videostudium der zweiten Hälfte absolvieren und besonders die teilweise kreisklassigen Abwehrleistungen beim Hattrick von Lasogga untersuchen. Das sah nach Arbeitsverweigerung aus, mit welcher man sich für die Bank und die zweite Liga wärmstens empfiehlt.

Schwalben im Schwabenland

Schwalben gehören zum Fußball, wie das Meckern zum Tennis: Es ist unnötig, aber immer wieder unterhaltsam. Beim 1:1 zwischen Stuttgart und Bremen gab es einige Schwalben zu bestaunen, Ekici und Ibisevic wurde für ihre besondere Theatralik sogar mit Gelb ausgezeichnet. Gespielt wurde nebenbei auch noch, Stuttgart war die besser Mannschaft, machte aber zu wenig aus den vielen Möglichkeiten. Am Ende reichte Bremen ein Tor von Petersen und das Glück des Tüchtigen um einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

Totgesagte leben länger

Braunschweig ist der erste Absteiger. Chancenlos, mit wenigen Toren und noch viel weniger Punkten.  Dann kam Wolfsburg und leistete niedersächsische Aufbauhilfe. Die nötige Extra-Motivation lieferten die Wolfsburger Fans mit ihrem Banner „Wir begrüßen die Fußballvorstadt der Region zum Schnupperkurs Bundesliga“. Die Aktion ist das Eigentor der Woche; Braunschweig spielte wieder nicht gut, hatte diesmal aber endlich das Glück auf seiner Seite. 7 Torschüsse, 2 Tore, Kumbela trifft endlich und der erste Sieg wurde erreicht. Für die nächsten Wochen muss sich Braunschweig aber deutlich steigern, die Leistung gegen Wolfsburg reicht normalerweise nicht für drei Punkte.

In Schönheit gestorben

München spielt, München zaubert, München dominiert Leverkusen nach Belieben. Nach 90 Minuten einseitigem Fußball steht ein schmutzig erspieltes 1:1 für Leverkusen. Ribery, Alaba und Co spielen einfach eine Klasse besser als die drittstärkste Mannschaft der Liga, Leno kann aber an guten Tagen den Unterschied ausmachen. So ein Tag war auch der Samstag. Bayern drängte – Leno parierte und die Bayern scheinen plötzlich doch schlagbar. An guten Tagen. Mit viel Glück. Und Pech bei den Münchnern. Und überhaupt. An der Spitze wird es auch in dieser Saison einsam, mit Dortmund zumindest zweisam.

Erst hast du kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu

Dortmund brillierte lange gegen Gladbach und erspielte sich Chance um Chance. Die Partie war keine Spitzenbegegnung, dazu war die Borussia aus Dortmund zu überlegen. Reus, Aubameyang und Lewandowski scheiterten mehrmals an ter Stegen oder dem eigenen Unvermögen. Gladbach hatte kaum Spielanteile, belohnte sich am Ende aber doch noch: Hummels unglückliches Einsteigen brachte einen Elfmeter und Raffael einige Minuten später die Entscheidung. An Tagen wie diesen ist der Fußball nicht fair, aber genau das macht ihn ja so interessant.

Der Hammer aus der Hauptstadt

Hannover und Berlin trennen sich am Ende leistungsgerecht 1:1. Kurios war dabei die Art und Weise des Ausgleichs: Ronny wurde eingewechselt und zimmerte sofort einen Freistoß ins linke obere Eck. Dabei schoss er mit 119 km/h; Zieler konnte froh sein, diesen Ball nicht halten zu können. Dem neutralen Beobachter drängt sich die Frage auf, wie man einen derartigen Eisenfuß nur als Joker bringen kann. Ich will mehr Hammertore, mehr Gewaltschüsse, kurzum mehr Ronny. Luhukay, Stammplatz bitte!

Unentschieden im Europa-Duell

Die beiden Europa League Teilnehmer trennten sich 1:1 unentschieden. Dabei zeigten sich beide Teams ebenbürtig, was für Freiburg eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Wochen bedeutet. Das Gegentor fällt in die Kategorie „haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“: Bei einem Abwehrversuch schoss Tormann Baumann den eigenen Spieler Günter an, von dem der Ball ins eigene Tor prallte. Danach lief bei den Frankfurtern nicht mehr viel zusammen, Freiburg wurde stärker und belohnte sich am Ende mit einem Punkt.

Schalke kommt

Den Anfang haben die Königsblauen verschlafen, Augsburg dominierte die erste Viertelstunde und führte zurecht mit 1:0. Dann bekam Klavan Rot, Boateng verwandelte den fälligen Elfmeter und Augsburg war 75 Minuten in Unterzahl. Der Champions League Teilnehmer ließ sich dann nicht lange bitten und schickte Ausgburg standesgemäß mit 4:1 nach Hause. Szalai scheint angekommen zu sein und mit Meyer wächst ein hoffnungsvolles Talent im Mittelfeld heran. Nach acht Spieltagen beginnt Schalke seine Aufholjagd, Schalke kommt.

Die Hoffenheimer Spektakel-Garantie

Hoffenheim kommt und damit sicher ein torreiches Spiel. So auch gegen Mainz, Hoffenheim führte nach 22 Minuten mit 2:0 und fing sich am Ende doch wieder 2 Gegentore. Der zweitbeste Angriff der Liga hat zugleich auch die schlechteste Defensive. Modeste, Firmino und Volland haben zusammen 16 Tore – 1 mehr als alle Bayernspieler zusammen! Doch die unfassbar löchrige Defensive um Torhüter Casteels machte auch in diesem Spiel ihrem Ruf alle Ehre und fing sich ein echtes Slapstick-Tor: Torwart! Müller bereitete bei einer Ecke das Billiardtor von Malli vor und konnte somit einen Punkt für die Mainzer retten.

 

 

Ergebnisse im Überblick:

Freiburg – Frankfurt 1:1

Nürnberg – Hamburg 0:5

Leverkusen – Bayern 1:1

Gladbach – Dortmund 2:0

Schalke – Augsburg 4:1

Stuttgart – Bremen 1:1

Wolfsburg – Braunschweig 0:2

Mainz – Hoffenheim 2:2

Hannover – Hertha 1:1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: