Champions League Rückspiele – Eine Frage der Ehre

30 Apr

Nach den Hinspielen heißt es bei Bayern – Barca 4:0 und bei Dortmund-Real 4:1. Heute und morgen kommt die letzte Chance der Spanier auf Wiedergutmachung. Raum für Verbesserungen ist auf jeden Fall vorhanden.

„Bayern zerquetscht Barcelona“, „FC Bayern demütigt ein sterbendes Barça“ oder „Das Ende einer Ära“. Die Pressestimmen der vergangenen Woche waren vernichtend. In München hat aber auch wirklich nicht viel funktioniert für Barca. Die Abwehr hat 15 Torschüsse zugelassen, der Angriff nur 4 abgegeben. Das ist ein Klassenunterschied. Im Mittelfeld kam das gefürchtete Tiki-Taka trotz 65% Ballbesitz nicht zur Geltung. Die Barca Maschinerie stockte nicht nur, sie ist in München nicht angesprungen. Messi und Co war die Enttäuschung über die eigene Leistung bereits während dem Spiel anzusehen. Nach dem Spiel wollten sie alle schnell verschwinden und diesen Tag vergessen, was ihnen natürlich nicht gestattet wurde. Das Presseecho war gewaltig und verheerend. Nicht mal die sonst sehr optimistischen spanischen Sportzeitungen glauben noch an ein Weiterkommen. Unter dem Slogan „Barça!, unser Stolz, Barça“ gehen die Blaugrana in das Rückspiel und werden dabei von 90 000 frenetischen Fans unterstützt. Ihre Mission: Ein Wunder. Ein einfaches Wunder reicht gegen diese Bayern nicht aus, es müsste schon eine Offenbarung werden. 5 Tore gegen die Münchner, die in dieser Saison national in 31 Spielen nur 14 Gegentreffer bekommen haben. Und davon nur 3 auswärts. Es gibt wahrlich leichtere Aufgaben. Messi und Co werden deutlich verbessert auftreten und hoffentlich einen würdigen Abgang im Camp Nou bestreiten. Eine weitere desolate Leistung wird ihnen so schnell nicht verziehen.

„Eine Dampfwalze zerstört ein chaotisches Real“, „Panzer Champions“ oder „Lewandowski zerbröselt Real“. Auch nach dem Spiel Dortmund-Real waren die Pressestimmen sehr martialisch. Bei Bayern-Barcelona war es ein Klassenunterschied, hier war Dortmund die etwas bessere Mannschaft mit einem überragendem Lewandowski, der das Ergebnis in die Höhe schraubte. Real hatte mit 55% zu 45% mehr Ballbesitz, Dortmund mit 14 zu 9 mehr Tormöglichkeiten. Den Unterschied machte die Taktik. Während Dortmunds offensives Pressing und Umschaltspiel zu guten Chancen führte, gingen die Umstellungen im Mittelfeld bei Real nicht auf. Zudem erwischten die Stars Özil und Ronaldo keinen sonderlich guten Tag. Trotzdem glauben die Madrilenen noch an eine „Noche Magica“ – eine magische Nacht. Die Voraussetzungen für Dortmund könnten kaum besser sein: Real muss 3:0 gewinnen um weiterzukommen, bei einem Dortmunder Tor müssen sie schon 5 Tore erzielen, bei 4 geht es in die Verlängerung. Die Dortmunder erwartet im Bernabeu-Stadion 90 Minuten harte Arbeit. Die Dortmunder Defensive hat sich in dieser Saison des öfteren anfällig gezeigt, ein Einbruch im wichtigsten Spiel der Saison erscheint trotzdem unwahrscheinlich. Real will seine Ehre wiederherstellen und die Verhältnisse geraderücken. Aber vor allem Dortmunds Offensive rund um Lewandowski wird Schlimmeres zu verhindern wissen und Dortmund ins Finale nach London bringen.

Schon jetzt spielen Dortmund und Bayern eine nahezu perfekte Champions League Saison. Und eine der beiden Mannschaften wird sich am 25.5 zur besten Mannschaft Europas krönen. Chapeau Jupp! Chapeau Klopp! Ehre, wem Ehre gebührt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: