Die Wachablösung?

14 Apr

Bayern vs. Barcelona. Schon der Name der Begegnung lässt alle Fan-Herzen höher schlagen. Vor lauter Vorfreude kribbelt es schon, wenn ich nur daran denke. Auf der einen Seite steht Bayern München, der neue deutsche Meister, der die wohle beste Saison seit vielen Jahren spielt. Auf der anderen der FC Barcelona, die Übermannschaft der letzten Jahre. Was spricht für Bayern? Was für Barcelona?

Bayern spielt eine Saison der Rekorde. Die Offensive und die Defensive brillierte immer wieder. In der Liga haben sie viele Schützenfeste gefeiert und viele zu-Null-Spiele absolviert. Das Torverhältnis von momentan 83:13 spricht Bände. Die Balance stimmt einfach. Das war in den letzten Jahren nicht immer so. Vor allem in den wichtigen Spielen waren die Bayern offensiv zu harmlos und leisteten sich defensiv viele Schnitzer, wie z.B. gegen Dortmund oder Chelsea. Das ist in dieser Saison anders. Man sieht den Spielern den Willen, den absoluten Ehrgeiz zu gewinnen an. Die letzten zwei titellosen Jahre haben den Hunger der Spieler geweckt. Dazu kommen intelligente Neuverpflichtungen, die durchgehend eingeschlagen haben. Dante ist der unumstrittene Abwehrchef, Martinez der Stabilisator im Mittelfeld und Mandzukic die unermüdliche Arbeitsbiene. Mit ihnen ist die Souveränität zurückgekehrt. Das „Mia san mia“ der Münchner könnte den Ausschlag geben.

Barcelona ist „Més que un club“, mehr als ein Verein. In den letzten Jahren hat Barcelona die Fußballwelt dominiert. Sie haben in den letzten vier Jahren zwei Mal die Champions League gewonnen und drei Mal die spanische Meisterschaft. Ihr Spielsystem wird weltweit nachgeahmt. Jeder Trainer kennt ihr System und viele haben versucht es zu knacken. Nur selten gelingt es. Das Tika-Taka gilt als momentan stärkste Taktik. Barcelona gilt noch immer als die stärkste Mannschaft der Welt. Doch ihr Nimbus bröckelt. In der Primera Division zeigen sie eine gute Saison, doch in der Champions League und im Pokal sind immer öfter schwache Spiele der Blaugrana zu sehen. Die Niederlagen gegen Real, Mailand, wieder Real und das holprige Doppelremis gegen Paris zeigen ihre Verwundbarkeit. Dagegen stehen auch absolute Glanzleistungen, wie das 4:0 gegen Mailand, doch solche Spiele hängen momentan von einem Faktor ab: Messi. Er ist in der Form seines Lebens und er kann Spiele entscheiden. Spielt er gut, gewinnt Barcelona. Tut er es nicht, tuen die Blaugrana sich schwer.

Es wird in jedem Fall ein Spiel auf Augenhöhe, ein Duell der Giganten, bei dem die Tagesform und das Glück entscheiden werden. Ich sehe die Bayern momentan im Vorteil, da ihr unbändiger Wille zum Erfolg den erfolgsverwöhnten Blaugrana Schwierigkeiten bereiten könnte. Wenn die Bayern ihr offensives Pressing und ihre Defensive Balance der letzten Wochen halten können, dann kann nur eine Weltklasseleistung von Xavi/Iniesta/Messi sie aufhalten. Und die Vorherrschaft der Blaugrana könnte Geschichte sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: